Betriebsbesichtigungen mit Wirtschaftsminister Garrelt Duin

Mit öffentlichen Investitionen Unternehmen “enkelfähig” machen – Gute, zukunftsfähige Arbeitsplätze gibt es nur mit einer starken Wirtschaft. Egal ob Straßennetze oder Breitbandausbau: Eine starke Wirtschaft braucht auch gute Rahmenbedingungen. Sozialdemokratische Wirtschaftsförderung setzt deshalb darauf, in die Infrastruktur zu investieren. Beispielhaft funktioniert das im interkommunalen Gewerbegebiet Borgholzhausen-Versmold, welches ich gestern zusammen mit dem Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin besuchen durfte. Bei B & S GmbH Logistik und Dienstleistungen wurde uns die technische Informationsverarbeitung des Unternehmens vorgestellt und sowohl bei der Firma Düpmann GmbH & Co. KG, als auch mit Teutopharma GmbH haben wir zwei klassische Familienunternehmen kennengelernt. Diese setzen nicht auf kurzfristigen Profit, sondern darauf ihr Unternehmen auch für zukünftige Generationen gut aufzustelln – es “enkelfähig” zu machen. Zum Abschluss konnten wir noch die Baustelle des zukünftigen Lückenschluss A 33 mit der STRABAG AG besuchen. Ein Infrastukturprojekt von der die Unternehmen im Industriegebiet nach der Fertigstellung sicher noch profitieren werden.

 

 

 

You may also like

Leave a comment