Als Abgeordneter erreiche ich die Beitragsbemessungsgrenze und kann zwischen einer gesetzlichen Krankenkasse und einer privaten Krankenversicherung wählen. Ich war vor meiner Abgeordnetentätigkeit in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert und habe mich bewusst aus politischer Überzeugung dafür entschieden, nicht in eine private Krankenkasse zu wechseln. Ich zahle aktuell an die DAK 796,05. Der Landtag NRW zahlt mir einen monatlichen Zuschuss von 346,42 €.

VII. Arbeit als Abgeordneter